Trendprognosen: Wie Modetrends vorhergesagt werden

This post is also available in: Englisch Französisch Italienisch Spanisch

Als Inhaber(in) eines Modelabels oder als PR-Profi im Bereich Fashion ist es wichtig zu wissen, welche Trends die nächste Modesaison dominieren werden.

Hier kommt die Trendprognose – also die Kunst und Wissenschaft der frühzeitigen Erkennung von aufkommenden Modetrends – ins Spiel.

Mit Hilfe einer zuverlässigen Prognose können Sie die Trends für das nächste Jahr erkennen und so sicherstellen, dass Sie und Ihr Unternehmen die neuesten Entwicklungen nicht verpassen. Darüber hinaus lassen sich auf diese Weise auch Anregungen für Ihren persönlichen Stil gewinnen!

In diesem Blogbeitrag befassen wir uns mit den Grundlagen dieses Prozesses.

Was ist eine Trendprognose?

In der Modebranche basiert die Vorhersage zukünftiger Trends auf der Interpretation und Analyse vergangener und aktueller stilbezogener Informationen sowie auf einer Erklärung, warum dieser bestimmte Trend eintreten wird.

Die Trendprognose ist eine Methode zur Vorhersage der nächsten großen Modetrends anhand von Daten. Sie ermöglicht es Geschäften und Unternehmern, den Entwicklungen einen Schritt voraus zu sein und ihren Warenbestand entsprechend zu planen.

Was sind die Vorteile von Prognosen?

Modetrendprognosen bieten sowohl den Kunden als auch den Einzelhändlern zahlreiche Vorteile.

Den Kunden hilft das Wissen um die Entwicklungen in der Modewelt dabei, klügere Kaufentscheidungen zu treffen und bei den Modetrends die Nase vorn zu haben. Zudem erhalten Sie eine klare Vorstellung davon, wie Ihr persönlicher Stil und Look in die zukünftige Welt der Mode passt.

Für Einzelhändler bieten Modetrendprognosen einen Wegweiser für die kommende Saison. Mit den kommenden Trends vor Augen lässt sich bestimmen, welche Kleidungsstücke in den Geschäften angeboten werden und wie viele Artikel bei den Lieferanten bestellt werden müssen. Außerdem bietet es eine hervorragende Möglichkeit, den konkurrierenden Geschäften einen Schritt voraus zu sein – durch den Verkauf von Mode, die bei den Kunden demnächst ein Renner sein wird!

Wie funktioniert die Trendprognose?

Mit Hilfe von Modetrendprognosen kann vorhergesagt werden, was die Leute in Zukunft tragen werden. Professionelle Trendforscher nutzen Konsumtenforschung, Expertenmeinungen und historische Trends, um Vorhersagen über die Modentrends morgen zu treffen.

Dabei geht es nicht nur um die Trends der nächsten Saison, sondern auch um die Gründe für die Entstehung dieser Trends. Erfolgreiche Prognostiker müssen verstehen, welche Faktoren die Kaufentscheidungen der Verbraucher beeinflussen und wie sich diese Entscheidungen ändern oder behaupten können.

So gibt es beispielsweise fünf Hauptfaktoren, die Einfluss auf die Entscheidungsfindung der Verbraucher haben: Soziale Einflüsse, kulturelle Einflüsse, persönliche Einflüsse (z. B. die eigene Persönlichkeit), Erfüllung psychologischer Bedürfnisse und Produkteigenschaften (z. B. die Qualität).

In Ihrem Prognoseprozess müssen alle diese Faktoren einbezogen werden – wenn Sie nur einen Faktor für Ihre Vorhersageprognosen berücksichtigen, können die Ergebnisse ungenau oder unvollständig sein.

Prognosen für kommende Modetrends werden in der Regel im letzten Quartal des Jahres erstellt, wobei die Datenerfassung und -analyse vor dem Januar abgeschlossen sein sollte. Auf diese Weise können alle neuen Modekollektionen für die kommende Saison in einen saisonalen Plan aufgenommen werden, der von den Einzelhändlern einfach nachverfolgt werden kann.

Wer wird in diesen Prozess involviert?

Fachleute aus verschiedenen Bereichen arbeiten zusammen und bringen ihr Fachwissen in diesen Prozess ein: Marktforschungsanalysten, Stylisten, Einkäufer, Media Relations Manager, Mode-PR-Agenturen, Trendscouts und Modejournalisten.

Diese Gruppen greifen auf eine Vielzahl von Informationsquellen zu, um die Entwicklung in der Modewelt für die nächste Saison zu prognostizieren.

Welche Datenquellen werden genutzt?

Hier bei Press Loft nutzen wir die Millionen von heruntergeladenen Produktbildern aus dieser und der vergangenen Saison, um den nächsten großen Trend in Sachen Stil und Farbe vorherzusagen.

Weitere wichtige Datenquellen sind verbraucherbezogene Informationen aus Social Media Netzwerken wie Twitter oder Facebook. Aber auch Printmedien und Online-Publikationen, Modeschauen, Laufstegbilder von High-End-Designern, Style-Bilder von berühmten Persönlichkeiten oder Streetstyle-Bloggern spielen eine wichtige Rolle.

Neben diesen Einflussfaktoren auf die künftigen Modetrends gibt es noch einige andere wichtige Aspekte, die bei der Trendprognose für die nächste Saison berücksichtig werden müssen. Dazu gehören beispielsweise technologische Entwicklungen (wie neue Fasern, Stoffe und künstliche Materialien), politische Veränderungen (wie neue Zölle, die sich auf den Preis bestimmter Textilien auswirken können) oder wirtschaftliche Aspekte (wie Währungsschwankungen).

Schlussfolgerung

Die Prognose von Modetrends liefert nützliche Informationen für die Gestaltung von Bekleidungslinien für die kommende Saison.

Um in dieser hart umkämpften Branche erfolgreich zu sein, ist es jedoch genauso wichtig, Ihre fantastischen Designs der Welt zu präsentieren.

Hier kommt Press Loft ins Spiel.

Melden Sie sich für unser KOSTENLOSES PROBEABO an und überzeugen Sie sich von den Vorteilen unseres einzigartigen PR-Tools – völlig unverbindlich und risikofrei!