Wie Sie Ihre Produkte jeden Monat in nationale Zeitschriften bringen

31
views

This post is also available in: Englisch Französisch Italienisch Spanisch

Die Vorstellung Ihrer Produkte jeden Monat in jeder einzelnen nationalen Zeitschrift bedeutet großartige Berichterstattungen und Bekanntheit im ganzen Land und darüber hinaus. Ein Traum für jede Marke, der jedoch nicht einfach so auf Knopfdruck in Erfüllung geht. 

Wenn Sie sich regelmäßige Produktbeiträge für Ihre Marke wünschen, werfen Sie einen Blick auf unsere Liste der Tricks und Kniffe, um sich diese zu sichern:

Erstellen Sie eine Liste von Publikationen und Journalisten

Stellen Sie eine Liste aller relevanten Publikationen und Journalisten zusammen, denen Sie Ihre Produkte vorstellen möchten. Finden Sie zuerst heraus, welche Zeitschriften Ihr Zielpublikum ansprechen, suchen Sie dann die Rubriken, in denen Sie am ehesten Produkte wie Ihre finden, und erstellen Sie dann eine Kontaktliste mit Journalisten, die darüber entscheiden, welche Produkte den Zuschlag erhalten.

PR-Kalender prüfen

Starten Sie eine Google-Suche nach PR-Kalendern für jede einzelne Publikation, an der Sie interessiert sind. Wir von Press Loft versenden einen monatlichen PR-Newsletter mit Tipps, worauf Sie sich konzentrieren sollten. In diesen Kalendern finden Sie alle wichtigen Termine, die im Jahresplan des Magazins berücksichtigt werden. Manche Journalisten erstellen einen eigenen Kalender mit den wichtigsten Trends und Terminen, an denen sie während des Jahres arbeiten. Sie finden die Haupttermine für das bevorstehende Jahr, wie z. B. Feiertag, bedeutende Trends, Sensibilisierungstage, auch auf Websites, so dass Sie vorausplanen, sich organisieren und Ihre Produkte den Journalisten zu den passenden Zeiten vorstellen können.

Sehen Sie sich frühere Geschenkführer an

Ein Blick auf Geschenkguides aus vergangenen Jahren und frühere Features in Ihren Wunschpublikationen kann eine große Hilfe sein. Wenn Sie genau wissen, was diese beinhalten und wie der Inhalt aussieht, können Sie beim Einreichen eines Vorschlags an einen Journalisten mit den richtigen Bildern punkten. 

Wenn Sie in der Lage sind, Ihre Geschenkideen nach den von den Zeitschriften vorgegebenen Formaten vorzustellen, wird das Leben eines Journalisten wesentlich vereinfacht.  Gleichzeitig erhöhen sich dadurch die Chancen um ein Vielfaches, dass Ihre Produkte in diesen bedeutenden nationalen Magazinen präsentiert werden.

Beziehungen zu Journalisten aufbauen

Der Beziehungsaufbau zu Journalisten ist äußerst wichtig, damit sie sich bei der nächsten Gelegenheit an Sie erinnern. Bei einer guten Beziehung zu einem bestimmten Journalisten stehen Sie bei Anfragen zu relevanten Themen in der Warteschlange an vorderster Stelle. Machen Sie sich keine allzu großen Sorgen, wenn Sie keine Liste von Journalisten haben, mit denen Sie regelmäßig sprechen. Diese Beziehungen können Sie auch auf eine andere Art und Weise aufbauen. Die Nutzung von Social-Media-Plattformen wie Instagram und Twitter ist eine großartige Gelegenheit dafür. Viele Journalisten posten Vorschauen davon, woran sie gerade arbeiten, auf Twitter. Stellen Sie also sicher, dass Sie stets auf dem Laufenden sind und diese wichtigen Hinweise nicht verpassen! Sie können den Journalisten auch eine freundliche Nachricht auf Instagram schicken, in der Sie sich vorstellen und sich auf diese Weise mit ihnen austauschen. Erklären Sie einem Journalisten bei der ersten Kontaktaufnahme, was Sie für ihn tun können – und nicht umgekehrt. Eine weitere Möglichkeit ist der Beitritt zu PR-Netzwerken, die auf Ihren Bereich spezialisiert sind – wie Press Loft.

Pitchen Sie zum richtigen Zeitpunkt

Die Wahl des richtigen Zeitpunkts kann darüber entscheiden, ob der Journalist Ihre Produkte in Erwägung zieht oder nicht. Es ist schwierig, immer genau zu wissen, woran die Journalisten zu welchem Zeitpunkt arbeiten, aber es gibt Vorlaufzeiten, an die Sie sich halten können. Zeitschriften – insbesondere vierteljährlich erscheinende – haben oft lange Vorlaufzeiten. Das bedeutet, dass Sie lange vor ihrem Erscheinungsdatum mit den Journalisten in Kontakt treten müssen. Recherchieren Sie online, rufen Sie an – tun Sie alles Notwendige, um die Einreichungsfristen für Produktvorschläge zu ermitteln.

Generell gelten für lange und kurze Vorlaufzeiten die folgenden Regeln:

  • Lange Vorlaufzeiten: Hauptsächlich gedruckte Zeitschriften. Vierteljährliche, zweimonatliche und monatliche Hochglanzmagazine haben in der Regel eine Vorlaufzeit von 2 bis 6 Monaten. Halten Sie für die Journalisten hochauflösende Bilder bereit, die sie bis zu 6 Monate im Voraus herunterladen können.
  • Kurze Vorlaufzeiten: Zu den Publikationen mit kurzen Vorlaufzeiten gehören Tages-/Wochenzeitungen und -zeitschriften, Nachrichten-Websites und Blogs. Um diese anzusprechen, empfehlen wir Ihnen, Ihre Inhalte 1 bis 2 Monate vor dem entsprechenden Termin oder Ereignis bereitzustellen.

Pitchen Sie auf die richtige Art und Weise
Machen Sie den ausgewählten Journalisten das Leben einfach.  Journalisten ziehen E-Mails einem Anruf vor. Sie schätzen außerdem eine präzise und prägnante Betreffzeile. Versuchen Sie, sich auf ein Minimum an Produktinformationen zu beschränken und gleichzeitig so viel wie möglich über Ihre Produkte zu erzählen (wir wissen, dass dies leichter gesagt als getan ist). Und zu guter Letzt sollten Sie einige Bilder in niedriger Auflösung hinzufügen, denn Bilder sprechen mehr als Worte.