Wie Sie einen Interieur-Stylisten engagieren

75
views

This post is also available in: Englisch Französisch Italienisch Spanisch

Wenn Sie Ihr Instagram-Profil einrichten, müssen Sie die wichtige Entscheidung treffen, ob sich ein privates, Business- oder Creator-Konto für Ihre Bedürfnisse eignet. Welches der Dreien Sie auch immer wählen, es bestimmt, wie Sie sich auf Instagram präsentieren. Aber keine Sorge, Sie können Ihr Konto in Ihren Einstellungen jederzeit problemlos ändern. Die große Frage ist nur, welches Konto eignet sich für wen?

Beginnen wir mit dem Profil, das von Instagram als erstes angeboten wurde, dem privaten Konto. Das private Konto ist ideal für Instagram-Nutzer, die dieses ausschließlich für persönliche Zwecke verwenden möchten. In den Einstellungen bietet sich die Option, die Privatsphäre zu schützen sowie die Möglichkeit, mehrere Facebook-Seiten und Profile zu verknüpfen. Wenn Sie keine Dienstleistungen oder Content-Erstellungen wie gesponserte Beiträge oder Produkte anbieten oder verkaufen möchten, ist dieses Konto ideal für Sie.

Das zweite Konto, das von Instagram eingeführt wurde, ist das Business-Konto. Das Business-Profil ermöglicht es Marken, ihr Profil als Unternehmen anstelle einer Privatperson zu präsentieren. Unternehmen können einen ‘Jetzt kaufen‘-Button mit ihren Bildern verknüpfen, so dass potenzielle Kunden ganz einfach über Links auf ihre Website gelangen. Das Business-Konto bietet Marken einen Kontakt-Button für Interessenten sowie Adressen- und Standortinformationen, Analysen und Zielgruppenwerbung.

Influencer dürfen sich nicht als Unternehmen bezeichnen, fallen aber auch nicht unter die Zielgruppe des privaten Kontos. Was bedeutet das für sie? Einige Influencer entscheiden sich zwar nach wie vor für das Business-Konto, aber viele von ihnen teilten die Ansicht, dass etwas fehlt. In einer Welt voller Blogger und Influencer hat Instagram für diese Nutzergrupper das Creator-Konto eingeführt.

Das Creator-Konto bietet eine Vielzahl von Insights, wie die Follower-Analyse und Statistiken zum Publikumswachstum. 

Das Creator-Profil bietet auch eine Aktualisierung des Posteingangs mit der Option von Primär-, Allgemein- und Anfrageordnern. Damit können die Influencer ihre Nachrichten sortieren und auswählen, welche sie sofort sehen möchten, welche nicht so wichtig sind und welche Nachrichten von Personen stammen, denen der Nutzer nicht folgt. Das Creator-Profil bietet den Influencern zudem die Möglichkeit, ihre Kontaktinformationen auszublenden oder anzuzeigen. Dadurch haben sie die Freiheit zu wählen, ob sie ihren Followern die Kontaktdaten oder E-Mail-Adresse zur Verfügung stellen oder diese vertraulich behandeln möchten.

Wenn Sie ein Influencer sind, können Sie sich kostenlos auf der PR-Plattform Press Loft anmelden, um noch heute die Zusammenarbeit mit Innenausstattungs- und Geschenkartikel-Marken zu beginnen.